News

04.09.12

Innovation durch Design, Vernetzung und Digitalisierung: Kultur- und Kreativwirtschaft trifft Mittelstand

In einer Podiumsdiskussion anlässlich der Präsentation des 4. Hessischen Kultur- und Kreativwirtschaftsberichts erörterten Hessens Wirtschaftsstaatssekretär Steffen Saebisch und Thorsten Kortemeier, Geschäftsführer von MINOX aus Wetzlar, die Geschäftsführer der Kreativagentur Scholz &Volkmer aus Wiesbaden und des Fahrradherstellers Storck Bicycle aus Idstein, wie insbesondere der Mittelstand von Kreativleistungen profitieren könne. „Die Potenziale der Kreativschaffenden in den Bereichen Innovation, Vernetzung und Digitalisierung können insbesondere vom Mittelstand noch stärker ausgeschöpft werden. Dabei sind Kreativleistungen aus den Bereichen Produktdesign und Kommunikationsdesign häufig der Schlüssel für einen erfolgreichen Markteintritt“, sagte Saebisch.

Der 4. Hessische Kultur- und Kreativwirtschaftsberichts behandelt wichtige Themen der Branche wie Vernetzung, Co-Working sowie digitale Werkzeuge wie Social Media, Crowdfunding und Open Innovation. Dabei geht es auch um die Auswirkungen der Digitalisierung auf den Handel und den Austausch von Informationen, auf Datenspeicherung und Datentransfer sowie das Urheberecht.

Der 4. Hessische Kultur- und Kreativwirtschaftsbericht ist unter http://www.kulturwirtschaft-hessen.de/mediathek abrufbar.