Anwenderberichte

19.05.14

Endlich - eine Überwachungskamera für unsere Patienten - Einsatz der DTC 1000

Anfang Oktober war es endlich soweit, ein lang ersehnter Wunsch ging endlich in Erfüllung. Ein Greifvogelfan sponserte uns als seinen persönlichen Beitrag für die Pflegestation eine Überwachungskamera. Hierfür möchte ich mich noch einmal herzlich bedanken, denn leider ließen unsere vorhandenen Gelder in letzter Zeit eine derartige Anschaffung solch eines Gerätes nicht zu.

Schon häufiger befand ich mich in der Situation, dass ich unsere Patienten gerne beobachten wollte, ohne dass diese meine Gegenward mitbekommen.
Leider reagieren die Wildvögel schnell panisch oder auch ängstlich, wenn sich ein Mensch Ihnen bzw. der Voliere nähert. Insbesondere bei den nachtaktiven Gästen stellte ich mir schon so oft die Frage, was sie wohl nachts in der Voliere treiben. Gerade wenn ich wissen wollte, ob der Patient nun wieder völlig ohne Probleme fliegen kann. Dies ist wichtig, um zügig feststellen zu können, ob der gepflegte Vogel nun wieder wildbahnfähig ist oder nicht. Eine Freilassung ist somit noch schneller möglich, da die Überwachung und Beurteilung deutlich verbessert ist.

Als ich mich informieren wollte, welche Überwachungskamera nun die Beste für solche Zwecke ist, traf ich auf viele Angebote in verschiedenen Preisklassen mit verschiedenen Eigenschaften.

Auf Stromkabel wollte ich allerdings verzichten und eine Übertragung über das Internet wäre hierbei die einfachste und schnellste Lösung für eine reibungslose Arbeit mit den Tieren. Natürlich braucht man eine Überwachungskamera, die besonders für den Outdoorbereich geeignet ist.
Bei der Kameraanschaffung wollte ich aber auch ein Gerät erwerben, welches zusätzlich nachts Bilder anfertigen kann. Hierfür braucht man aber eine Kamera, die excellente Bilder bei Dunkelheit erstellen kann und die Tiere dabei nicht gestört werden. Insbesondere zur Winterzeit hab ich das Problem, dass nach Feierabend die Dunkelheit bereits eingetroffen ist. Hier braucht man abends kein Tier mehr stören um nachzusehen, ob zum Beispiel das angebotene Futter tagsüber aufgenommen wurde.

Seit dem ich nun mit der Minox DTC 1000 arbeite, bin ich sehr zufrieden und kann diese für andere Pflegestationen nur weiter empfehlen. Sie ist sehr handlich, flexibel einzusetzen und im Eigengewicht sehr leicht.

Mit dieser Kamera können Fotos mit einer Auflösung von bis zu 8 Megapixeln erreicht werden. Bei Bedarf können auch Videos gedreht werden oder Tonaufnahmen durchgeführt werden.
Durch die individuell regulierbare Empfindlichkeit können ungewünschte Kameraauslösungen und Bewegungsaufzeichnungen nicht relevanter Objekte, wie etwa von Zweigen, herab fallende Blätter usw. ausgeschlossen werden. Die Daten werden alle auf einer SD Karte abgespeichert und können bei Bedarf ausgelesen werden. Zusätzlich kann man die Möglichkeit nutzen, die Fotos via Email oder MMS zusenden zu lassen. Diese Möglichkeit kann man aus aller Welt nutzen, so dass ich auch beruhigt in den Urlaub fahren kann und eine zusätzliche Kontrolle über die Tiere habe.

Sylvia Urbaniak, Greifvogelhilfe-mg